Benelux-League (2016-1)

Willkommen in Pokal-Archiv der Royal League! Schwelge in alten Zeiten und schau dir an, wie du alle ausgestochen und dir die begehrte Trophe geholt hast!

Spielplan Zeitung  

Zeitung

In der Pokal-Zeitung berichten Trainer ber Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige123Nchste »

Danke

ZAT 8, MwSt. fr VV Texel '94 am 24.04.2016, 16:00

schön wenn der Gegner im Final soooooooo schwach ist. 

Danke schön :-)) 

12 Wrter. (Artikel wird nicht honoriert)

Glückwünsche??

ZAT 7, MwSt. fr VV Texel '94 am 20.04.2016, 21:07

Das verdammte Viertelfinale, dann kann man schonmal Untergehen, wenn man sich zuviel TK aufheben will oder man zieht die Hosen runter.
Wer sich auf Null runtersetzt macht halt doch was verkehrt und wenn der Halbfinalgegner halt noch den Köcher voll, ist dann halt hier Ende im Gelände.
Daher sieht die MwSt. dem Halbfinale entspannt entgegen und plant schonmal für das Final. Immerhin stehen ja die Chancen sehr gut diesmal im Finale auch erfolgreich zu sein. Vielleicht findet den ja diese Saison doch noch einen positiven Abschluss und das stärkt das Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben.

Immerhin sind alle Eintrittkarten für das Halbfinale verkauft und man freut sich auf zwei tolle Spiele.
Doch bitte keine Glückwünsche vor dem Erreichen des Finale und keine  Freundenparty solange wir den Pokal nicht in der Hand halten.

132 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Kür im Abgang.......

ZAT 7, proedlo fr KRC Genk am 18.04.2016, 13:27

"Da sollte man einfach mal die Finger von lassen und die Dinge laufen lassen wie man es sich vorgenommen hat. Wer lange grübelt und ändert steht sich oftmals selbst im Weg !" sagte Trainer Proedlo im Anschluß an die Viertelfinalpartie und Vorschau zur Vorschlußrunde. Der KRC Genk steht im Halbfinale und kann sich nicht beklagen, dennoch offenbarte der Trainer die kurzfristig geänderte Taktik von einem 5 auf 7 Tore Plan im Heimspiel, was sich im nachhinein mal wieder als Falsch herausstellte. Soll heißen, das Maß der Dinge ist voll und Trainer Proedlo kann sich den Titel in der BeNeLux League von der Backe schmieren. Jetzt gibt es ein letztes Schaulaufen im Cordobastil beim Spiel gegen Hau-Schild und wir trainieren schon mal Elfmeter um den Zuschauern etwas zu bieten. Wer weiß ob im 2.Halbfinale nicht auch mal der Taktikteufel die Finger im Spile hat.
Auf die letzten Minuten der Saison......

149 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gier frisst Hirn

ZAT 7, MasterBlaster fr Standard de Liège am 17.04.2016, 00:49

Es ist doch immer wieder eine besondere Freude zu sehen, wie manche Spieler hier um jeden Preis in die nächste Runde wollen. Zumindest das hat Cerafino vom FC Oss geschafft. Offenbar gibt es eine geheime Klausel beim besagten Club, dass man sich in der K.O.-Runde auf jeden Fall so schnell wie möglich blank spielen muss.
In der Saison 2015-3 schaffte "The One" dieses Kunststück und stand zwar im Halbfinale, konnte aber dort keine Tore mehr sezten.
Diese besondere "Leistung" wollte nun sein Nachfolger augenscheinlich gerne wiederholen.
Die Frage ist: WOZU?
Es ist ein Wettbewerb außerhalb der Vereins- oder Trainerranking-Wertung. Es gibt keine Boni zu gewinnen, man könnte fast sagen, es geht einfach nur um den Spaß.
Natürlich hätte ich auch mehr setzen können, bsp. 7H und 2A. Macht Kosten von 8,0. Beim Ausgangswert von 10,0 + Zeitungsartikel wäre ich nur auf 2,4 TK gekommen.
Doch ich hoffte auf die Vernunft, gerade im Hinblick auf die Setzweise von Cerafino im nationalen Pokal-Viertelfinale, wo die Ausgangslage fast vergleichbar war. 
Aufgrund der Auslosung hätte es letztlich keinen Unterschied gemacht, wenn ich es auf den Rausschmiss von Oss angelegt hätte,  da die Losfee den stärksten Gegner mit 4,0 TK zugelost hat. Mit meinen anvisierten Kosten von 6,8 Tk wäre ich mit 3,6 TK allerdings ein halbwegs ebenbürtiger Halbfinalgegner gewesen.
Damit kommt es also wieder mal zu einer Wettbewerbsverzerrung durch den FC Oss. Schade! 
Dennoch möchte ich zum Abschluss sagen: Glückwunsch an MwSt. zum Titelgewinn! 

247 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das Viertefinale steht an!

ZAT 6, FeelmyPain fr AZ Alkmaar am 14.04.2016, 11:38

Und der AZ ist Teil davon. In der Runde der letzten 8 stehen insgesamt 4 Teams aus den Niederlanden, 3 aus Belgien sowie der einzige luxemburgische Vertreter. Für die Niederlande war es eine relativ ernüchternde Vorrunde, schieden doch gleich 4 weitere niederländische Teams aus, sodass sich hier das Teilnehmerfeld halbierte.

Im Vierterfinale wird mindestens ein weiteres Team aus den Niederlanden die Segel streichen müssen, da es ein direktes Duell zwischem dem AZ aus Alkmaar und den Insulanern aus Texel geben wird. Wie schon von unseren Kollegen aus Belgien angemerkt, gehen diese Duelle meist sehr torreich zu, sodass auch dieses Mal ein Spektakel erwartet werden kann.

Aufgrund der Vorrunde könnte man leichte Vorteile beim AZ vermuten, jedoch kann man sicherlich von einem Duell auf Augenhöhe sprechen. Beide Teams schieden frühzeitig aus dem heimischen Pokal aus und blieben in der Liga hinter den eigenen Erwartungen zurück, sodass beide Mannschaften sicher erfolgshungrig sind und sich keinen Meter schenken werden.

Wir konnte Trainer FeelmyPain aus Alkmaar für eine kurze Stellungnahme erreichen: "Wir haben ein erwartbar schweres Los gezogen. Wir werden natürlich alle Kräfte mobilisieren und versuchen, weiter zu kommen, jedoch wird es eine große Hürde werden und ich kann keine Favoriten erkennen!" 

198 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endrunde

ZAT 6, proedlo fr KRC Genk am 11.04.2016, 17:20

Es ist vollbracht, die Vorrunde der BeNeLux-League ist gespielt und die Mannschaften der beiden Gruppen treffen gekreuzt von 1-4 und 2-3 aufeinander. Nicht anders zu erwarten bleibt die Niederlande mit 4 Vertretern stärkster Verband, aber eben auch 4 von Ihnen wurden von den Belgiern und Luxemburgern ausgespielt, sodass diese noch 100 % Ihrer Starter stellen. Sei es drum, alle Vertreter dieses Cups sind Hochkaräter und kleinste Formabweichngen machen den Ausschlag. Aus Sicht des KRC Genk ist das Viertelfinale kein Selbstläufer, trotz des 1. Platzes in der Quali. Es wird ein Duell gegen das Team aus Brügge geben, das ebenso wie Genk in der heimischen Liga eine verkorkste Saison hinter sich hat,um Trainer "Andi vonHideta". Schauen wir auf die Saisonspiele so hatte Brügge knapp die Nase vorn 8:7 Tore und je ein Sieg für beide, wobei wir in Genk 12 Tore zu shen bekamen. Also Freunde Tippzettel raus und die Torwette machen, es wird wohl einige geben oder !?

158 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die K.O.-Runden beginnen

ZAT 6, MasterBlaster fr Standard de Liège am 11.04.2016, 00:40

Die ganz großen Überaschungen sind ausgeblieben an den letzten Spieltagen der Gruppenphase. Dafür geht es jetzt los mit dem Viertelfinale:
Im nominell stärksten Duell stehen sich zwei Niederländer gegenüber: Der AZ Akmaar trifft auf VV Texel 94. In der Liga gab es immer viele Tore in diesen Duellen und in der akutellen Saison gewann jeweils die Heimmannschaft. Kurios auch: Im KNVB Beker begingen FeelmyPain und MwSt. beide einen NMR im Viertelfinale. Das wird in diesem Aufeinandertreffen vermutlich nicht passieren.
In der zweiten Begegnung treffen mit Twente Enschede u. dem FC RM Hamm Benfica zwei Clubs aufeinander, die jeweils schon einmal die Benelux-League gewinnen konnten. Enschede ist zwar der amtierende Titelverteidiger, doch diese Begegnung wird auf Augenhöhe verlaufen, da sind sich die Experten sicher.
Das dritte Viertelfinale ist rein belgischer Natur: Der KRC Genk darf als Gruppensieger gegen den Club Brügge antreten. Sowohl proedlo als auch Andi von Hideta wollen die für sie weniger erfolgreiche Meisterschaft mit einem positiven Erlebnis in der Benelux-League kompensieren wollen. Auch hier ist kein Favourit auszumachen.
Standard Lüttich bekommt es mit dem enthronten Tabellenführer FC Oss zu tun. Dort kann Cerafino noch Meister werden. Doch selbst wenn nicht, hat er im nationalen Pokal auch den favourisierten AZ Alkmaar ausgeschaltet. Allerdings opferte er über 80 % seiner Reserven für dieses Spiel, weshalb er mit den geringsten Reserven im Halbfinale ausschied.
In Lüttich hat man jedoch nicht nur die nächste Runde im Blick, sondern würde gerne auch ins Finale einziehen und dort auch Chanen auf den Sieg haben wollen. Denn das Ziel ist die Krone, nicht die nächste Runde.

260 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Viertelfinale

ZAT 6, MwSt. fr VV Texel '94 am 10.04.2016, 11:53

Wie erwartet, auch wenn Masterblaster das nicht erwähnt hat in seiner Analyse, ist der VV Texel 94 ins Viertelfinale eingezogen um nun hier mit dem AZ Alkmaar einen der Topfavorieten und Ligakollegen zutreffen.
Das wird kein leichter Weg, das wird ein spannender Kampf werden, der VV Tegel 94 hat hier nur eine Chance wenn er den Kampf annimmt und erfolgreich das Konzept des Trainers umsetzt.

Außen, Außen, immer nur von Außen, so oder so ähnlich ist die Mantra des Trainers.
Ob das am Ende auch der Erfolg seien wird werden wir nach den Spielen wissen. Da die Saison eh nicht so erfolgreich war für die Männer des VV Tegel 94 wäre ja ein Erfolg im Benelux Wettbewerb schon mal eine Nummer.

121 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Welche Taktik wird sich auszahlen?

ZAT 5, MasterBlaster fr Standard de Liège am 06.04.2016, 11:14

In der Gruppe 1 ist das Bild zweigeteilt: Drei Mannnschaften haben 15 Punkte, drei 9 Punkte. Bei noch zwei ausbleibenden Spielen bilden diese 6 Punkte Abstand für Club Brügge, Twente Enschede und Standard Lüttich eine relativ gute Chance auf das Viertelfinale.
Nun gilt es natürlich auch schon im Hinblick auf die K.O.-Runde zu planen. Brügge tritt zweimal auswärts an, bei den direkten Konkurrenten Enschede und Lüttich. "Andi von Hideta hat in diesem Wettbewerb eindrucksvoll gezeigt, wie stark seine Mannschaft spielen kann. Zuhause 5 von 5 Siegen eingefahren. Jetzt muss er zweimal auswärts ran. Wir wissen allerdings um die Auswärtsstärke, denn in der abgelaufenen Saison war der Club Brügge mit 6 Siegen die erfolgreichste Auswärtsmannschaft. Unsere gute Heimserie wollen wir selbst jedoch mitnichten reißen lassen und werden Vollgas geben."
Nach dem NMR von Vetinari wird es spannend, ob sich der Erfolgscoach zurückmeldet und ob die Mitbewerber auf einen zweiten NMR spekulieren. Das dürfte gerade für Marsilio Ficino von Feyenoord Rotterdam eine reizvolle Versuchung sein auswärts etwas zu riskieren. 
In Gruppe 2 ist der Favourit erst auf den zweiten Blick zu sehen: AZ Alkmaar steht zwar noch auf Platz 5, doch Platz 1 ist nur 1 Punkt entfernt. Die Reserven sind die besten der Gruppe 2. Dazu kommt ein perfektes Restprogramm von zwei Heimspielen mit Gegnern, die angesichts geringer Resourcen vermutlich eine mehr als lösbare Aufgabe darstellen. Damit gilt die Truppe von FeelmyPain gruppenübergreifend als heißester Anwärter auf den Titel und könnte diesen im Erfolgsfall bereits ein zweites Mal (nach 2015-2) in die Vereins-Vitrine stellen. Für Ajax Amsterdam wird es ziemlich schwer, doch demis21 sollte man keinesfalls unterschätzen. 
Der SC Cambur muss noch zweimal auswärts ran und hat nach den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit die größeren Erfolgsausssichten beim FC Oss, da hier ein Dreier sicher zu holen ist. Zudem kann man sich für die 1:3 Hinspiel-Niederlage revanchieren. Möglicherweise plant Cerafino deshalb vielleicht einen Überraschungangriff in Alkmaar?
Es wird auf jeden Fall ein spannender letzter Gruppen-ZAT!!! 

325 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die nächste Runde ist nah!

ZAT 5, FeelmyPain fr AZ Alkmaar am 06.04.2016, 02:35

Der AZ steht kurz vor dem Einzug in die nächste Runde und man hat gute Karten für die letzten beiden Spiele. Warum? Weil 2 Spiele anstehen und beide zu Hause ausgetragen werden. So sollte man die Karten selbst in der Hand haben, wenn es um das Weiterkommen geht 

Der Trainer zeigte sich auch optimistisch: "Ich habe vollstes Vertrauen in meine Mannschaft und bin überzeugt, daß wird den Einzug in die nächste Runde schaffen. Wir haben uns eine gute Grundlage erarbeitet, auch wenn wir aktuell auf einem KO-Platz stehen. Trotz allem werden wir nochmal alles in Spiele legen und dann hoffentlich siegreich sein und die nächste Runde erreichen.

Wir sind erfahren genug in den Pokalwettbewerben, sodass alles machbar sein sollte. Nicht wir müssen gewinnen, die anderen Manschaften müssen erstmal abliefern!"

137 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige123Nchste »