Benelux-League (2016-3)

Willkommen in Pokal-Archiv der Royal League! Schwelge in alten Zeiten und schau dir an, wie du alle ausgestochen und dir die begehrte Trophe geholt hast!

Spielplan Zeitung  

Zeitung

In der Pokal-Zeitung berichten Trainer ber Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige12Nchste »

Es ist klar...

ZAT 8, demis21 fr Ajax Amsterdam am 20.12.2016, 09:02

...dass wir uns die Chance auf einen möglichen Prestige-Sieg in der Benelux-League nicht entgehen lassen werden! Finale gegen Vetinari's Winterswijk! Naja, oder immerhin ein versöhnlicher Abschluß ?! Egal...wir nehmen alles! Wenn der Gegner es zulässt, natürlich. Kommen wir zum Spiel. Kräftemäßig läuft es auf ein Elfmeterschiessen hinaus. Aus diesem Grund bat ich direkt nach dem letzten Meisterschaftsspiel meine Jungs sich noch ein letztes mal zusammen zu raufen (für diese Saison natürlich) und Elfmeterschießen zu üben! Ja,es muss(te) geübt werden, da wir diese Gelegenheit in dieser Saison nicht hatten! Sowohl in der EL wie auch im nationalen Pokal kam eseinfach nicht dazu! Nun, so oder so gewinnen wird ein...Holländer! Irgendwie der Beweis dafür, dass in Holland nur "Gute" unterwegs sind !In diesem Sinne, möge der Glücklichere gewinnen...

Wünsche allen frohe Weihnachten und ein Gesundes 2017.

137 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das Vierterfinale steht an!

ZAT 6, FeelmyPain fr AZ Alkmaar am 08.12.2016, 09:55

Der AZ ist nach längerer Durststrecke mal wieder in einer KO-Runde. Zwar nicht im heimischen Pokal, jedoch in der Benelux-League.

Gegner des AZ im Vierterfinale ist niemand Geringerer als der FC Winterswijk.  Die Mannschaft um Trainer Vetinari ist Titelverteidiger in der Benelux-League und hat dieses Jahr sicher kein anderes Ziel als die erneute siegreiche Teilnahme ausgegeben.

Man sieht, es ist ein harter Brocken, der der Mannschaft von Trainer FeelmyPain im Weg steht. Zwar konnte man den Wettbewerb zwischen den Benelux-Ländern auch vor einigen Spielzeiten gewinnen, jedoch ist in diesem Duell ganz klar die Truppe aus Winterswijk der Favorit.

Zum einen ist der Trainer an der Seitenlinie der deutlich Erfahrene, zum anderen scheinen die Spieler auch ein wenig fitter zu sein als die Truppe des AZ. So oder so, neutrale Zuschauer können sicherlich zwei packende Spiele erleben, in denen beide Mannschaften alles geben werden. 

143 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wir haben zwar keine Chance...

ZAT 5, MasterBlaster fr Standard de Liège am 01.12.2016, 18:00

... aber die wollen wir nutzen. Getreu diesem Motto geht es für Standard Lüttich in die letzten beiden Gruppenspiele der Benelux-League 2016-3. Nach den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit werden dies auch die letzten Partien für Lüttich überhaupt in diesem Wettbewerb sein. Von allen Teams sieht es für die Königlichen mit Abstand am Schlechtesten aus. Theoretisch müssten die Mitbewerber sich jeweils mit einem Untenschieden trennen und Lüttich müsste zeitgleich seine Spiele gewinnen. Bisher lief es eher genau umgekehrt.
Zunächst geht es gegen St. Truiden V.V: Hier treffen sich zwei Clubs, die in der Meisterschaft am letzten ZAT herbe Rückschläge hinnehmen mussten. Zudem wird Smith088 sich wohl für die Hinspielniederlage revanchieren wollen. Lüttich muss aber zwingend gewinnen, um auch nur überhaupt den Hauch einer Chance für das Halbfinale zu wahren.
In der zweiten Partie wird es dann nicht einfacher, denn dort reist man zu AZ Alkmaar, wo man ebenfalls dringend Punkte braucht.
Es dürfte jedenfalls spannend werden, wer überhaupt das Ticket für die K.O.-Runde buchen kann.

165 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Meisterschaft vergeigt, BeNeLux Pokal vermasselt?

ZAT 5, Smith0088 fr St. Truiden V.V. am 30.11.2016, 21:10

St. Truiden hat aktuell sehr große Probleme sich wirklich in guter Form zu präsentieren. In der Liga hat man in den letzten Zügen die Meisterschaft vermasselt und in der Benelux Liga hat man sich zuletzt auch nicht gerade in Torlaune präsentiert.

Die Frage wird da laut - war es einfach alles zuviel? War die 3fach Belastung zu groß?
Es macht den Anschein als wäre es so. Die Jungs sind einfach nicht in der Form des Saisonsanfangs. Doch nicht nur das ist das Problem der St. Truidenser, es ist auch ein anderes.

Die Mannschaften konnten sich mittlerweile auf den taktischen Stil der Jungs einstellen. Es ist kein Überraschungseffekt mehr vorhanden. St. Truiden ist berechnbar geworden.

Joe Kehr trifft nicht mehr wie gewohnt. Nulf Jr. ist ein Schatten seiner selbst. Und doch muss man St. Truiden noch im Kopf behalten - die Jungs sind immer für eine Überraschung gut.

Es ist rechnerisch noch drin und auch die Fitness sollte für eine kleine Überraschung gut sein - wir dürfen gespannt sein, ob man sich weiterhin so instabil präsentiert - ich glaube nicht !

179 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Abschied

ZAT 5, MwSt. fr VV Texel '94 am 30.11.2016, 19:00

leise rieselt der Schnee, die Festmacher am Hafen sind von Eis umschlungen, Möwen kreisen über dem Trainigsplatz des VV Texel 94, die Trainerriege steht mit einem Grog in der Hand am Spielfeldrand und schaut bei gefühlten -10°C der Mannschaft zu, die eine leichte Trainingseinheit auf den vereisten Rasenplatz hinlegt.
Fragen der Reporter über die Chancen eines Weiterkommens vom VV Texel 94, will oder wollte der Trainer vom VV Texel 94 nicht beantworten. Der Greenboy vom VV Texel 94, ansonsten das Plappermäulchen der Insel -schweigt, selbst dem Balljungen vom VV Texel 94 konnte man für 20 € keine Informationen abluchsen, wenigsten von Ihm hat man ansonsten immer eine Interna vom VV Texdl 94 erhalten.
Selbst die 8 Fans des VV Texel 94 lassen den Reporter links liegen, ist das schon der Schmerz des Ausgeschiedenen oder die Aroganz des gestürtzten Titelverteidigers, der dann auch in dieser Saison wieder ohne Titel bleibt. Man weiß es nicht, aber eins ist sicher VV Texel 94 kommt im Artikel ausreicht vor.

Handbreit

166 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Abschieds-Tour?

ZAT 4, MasterBlaster fr Standard de Liège am 23.11.2016, 20:31

Es könnte wohlmöglich einer der letzten Auftritte des Trainers von Standard Lüttich werden. Denn die Vereinsführung möchte den Posten offenbar neu besetzen, wenn kein Titel in dieser Saison geholt werden kann. Das darf nach momentanen Stand der Dinge bezweifelt werden, ebenso der Strohhalm im Meisterschaftsrennen noch den vierten Platz zu erreichen, um nächste Saison an die gut gefüllten Geldtöpfe der Championsleague heranzukommen.
"Wir stehen momentan auf dem dritten Platz. Das reicht nicht, um das Halbfinale zu erreichen. Allerdings spielen wir jetzt gegen den Zweiplatzierten. Das ist somit ein wichtiges Spiel für uns. Doch selbst im Fall einer Niederlage haben wir zumindest noch eine theoretische Chance. Wenn wir es schaffen unsere Leistungen abzurufen und die uns bietenenden Chancen zu nutzen, ist vielleicht doch noch ein kleines Wunder möglich."

127 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zeitdruck

ZAT 4, Smith0088 fr St. Truiden V.V. am 23.11.2016, 19:01

Smith sieht man in den heutigen Tagen sehr angespannt und ohne wirklich Zeit zu haben - liegt ihm die Meisterschaft doch näher am Herzen, als er und die Truidenser zugeben ?

Wir vermuten nicht ! Seinen Worten darf man glauben schenken - man ist stolz, auf das was man erreicht hat.  Es gibt momentan wohl nicht die nötige Erfahrung im Team. Dennoch sagt man der Mannschaft großes vorraus.Sie sind jung und willig - Ihnen fehlt nur noch die nötige Reife.

Smith tut in diesen Tagen aber nicht wirklich viel dafür, das seine Jubfs mehr Erfahrung sammeln. Er is ständig on Tour und hetzt von einem Presse oder Sponsorentermin zum nächsten. Gerüchtenzufolge leidet darunter die gesamte Mannschaft. Jungs wie Joe Kehr finden sich aktuell nicht mehr ohne Navi auf dem Platz zurecht - Finn Delkind hat gar immer eine Karte in den Stutzen.

Das kann gar nicht gut gehen. Und gerade die Benelux-League könnte darunter leiden - wohlmöglich scheidet man dadurch bereits vorzeitig aus dem Turnier aus - wie bereits im belgischen Pokal.

Es wird sehr interessant zu sehen, wie die Jungs sich zurecht finden - ohne das ihr Trainer dabei ist ! 

190 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Benelux-League - Auch dort sportlich kein Interesse in Truiden?

ZAT 3, Smith0088 fr St. Truiden V.V. am 17.11.2016, 20:24

Es interessiert kein Truidenser sowirklich das die erste Meisterschaft in der Geschichte der Mannschaft errungen werden könnte - und gleichzeitig fragt man sich ob denn die Benelux-League schon in den Köpfen der Fans angekommen ist.

Auch da, muss man klar erwähnen, dass man auf kaum Interesse kommt. Fan, Rolf W. hat es uns mal genauer erklärt:

" Ich denke, ja also ich denke. Das es sein könnte. Also so in Etwa. Wissen Sie. Ich weiß ja nicht genau. Aber. Truiden, ja unser schönes St. Truiden. Es ist nun ein Schauplatz von Verrückten und Wahnsinnigen geworden. Ja genau. Sie haben mich richtig verstanden. Dieser komische Typ, der ständig im Fernsehen zu sehen ist. Hier dieser eine, der Jogginganzug Typ. Sie wissen schon. Na, der mit den kurzen blonden Haaren. Ja genau der. Der heißt doch Smith oder so. Das wir diesen Typen wiedermal in unser Örtchen gelassen haben - ich dreh durch. Das ist krank. Der Kerl bringt nichts gutes zu uns. Erst hört man, dass hier Interpol und so herumschwirren sollen. Angeblich son Riesending. Mit Spionage, dann son komisches Schiff und all so ein Zeug. Riesenverschwörung! Ich sag es Ihnen!
Und nun sollen wir noch Titel holen. International spielen. Krank! Ich kann es nicht fassen. Wer weiß, wer noch alles hier her kommt. Bestimmt son Donald D. oder T. oder wie auch immer. Um gottes Willen! Ich will das alles so bleibt. Smith soll sich verziehen. Dann haben wir immer so schon immer komische Leute bei uns. Jetzt sollen wieder Luxemburger kommen. Hilfe. Ganz schlimm. Hoffentlich hauen die schnell ab. Ich will das unser Ort einfach so bleibt! Erzählen Sie das jeden! Das will jeder St. Truidenser! Hoffentlich wird der Klub kein Meister und auch früh in dieser Benelux Liga rausfliegen. Hoffentlich."

291 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Belgier klauen sich gegenseitig die Punkte

ZAT 3, MasterBlaster fr Standard de Liège am 17.11.2016, 01:35

Drei Belgier, die sich sportlich nichts schenken. Die niederländische Konkurrenz wird es freuen. Erst entführen die Lütticher 3 Punkte bei den Truiden, dann kommt Dudelange und nimmt einen Punkt aus Lüttich mit.
Jetzt kommt der berühmte Mittel-ZAT: Das heißt zweimal derselbe Kontrahent in Hin- und Rückspiel. In diesem Fall darf man gegen den FC Oss antreten, der nach dem Fernbleiben von The One nun vom Interimstrainer Pepmaster trainiert. Nachdem der ehemaliger Ex-Ligaleiter Daniel in seiner belgischen Liga als Trainer aktiv ist, ist es nur konsequent, wenn der Ex-Ligaleiter der Benelux-League nun auch in "seiner" Liga einspringt. Fehlt nur noch Markus als Trainer, aber das ist sicherlich nur noch eine Frage der Zeit.
Wie immer ist es natürlich ein besonderes "Schmankerl", wenn ein solches Duell auf dem Programm steht. Sportlich ist die Situation in Lüttich jedoch angespannt, denn die Zukunft des Trainers steht zur Disposition. Ein Titel wäre da sicherlich hilfreich, doch angesichts der desolaten Leistungen mag davon nur der kühnste Optimist zu träumen wagen. Wenn man jetzt noch einen erfolgreichen Plan aus dem Hut zaubert, der ein solches Unterfangen ermöglicht, wäre man schon einen Schritt weiter. 

186 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ungeschlagen

ZAT 3, Spike fr F91 Dudelange am 16.11.2016, 18:18

Wer hätte das in Dudelange erahnt, in der Liga geht es nicht wirklich vorwärts, doch in der BeNeLux Liga bisher noch ungeschlagen. Nach den ersten 4 Spielen ist der F91 Dudelange tatscächlich noch ungeschlagen.
Gegen den FC Oss und den SC Heerenveen erzielte man zwar kein Tor an den Spieltagen 1 und 2, dafür hat man aber auch keines kassiert. So gingen beide Spiele 0:0 aus. Bei diesen Spielen konnte man nur die Abwehr hervorheben, nach vorne lief rein gar nichts zusammen. Lediglich 3 (!!!) Torschüsse, wenn man Schüsse, bei denen der Ball übers Fangnetz, als Torschuss bezeichnen kann, in zwei Spielen, ist schon erbärmlich.
Doch am 3. Spieltag bei Standard Lüttich platzte der Knoten, leider auch hinten, einige Fehler führten zu drei Gegentreffern, da aber diesmal die Stürmer auch das Tor trafen, endete das Spiel am Ende 3:3.
Am 4. Spieltag war dann der AZ Alkmaar zu Gast und diesmal haben alle Mannschaftsteile funktioniert und am Ende gelang ein hochverdienter 3:0 Sieg.

165 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige12Nchste »